IDDSI 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 168.1 KB

 

Die International Dysphagia Diet Standardisation Initiative (IDDSI)

 

 

 

Grundstruktur und Anwendung im logopädischen Hausbesuch

 

 

 

Referent:                   Simon Sollereder

 

Datum:                      01.09.2022         18:30 bis 20:30 Uhr         (2,5 UE)

 

                                 02.09.2022         18:30 bis 20:30 Uhr         (2,5 UE)

 

Seminargebühr:        € 89,-

 

Fortbildungspunkte: 2,5

 

 

 

 

 

Modifikationen in der Textur von Speisen und Getränken sind gängige logopädische Techniken in der Behandlung von Schluckstörungen (Dziewas & Warnecke 2018). Die Terminologie bei diätetischen Kostformen war bisher uneinheitlich und unnachvollziehbar geregelt und führte in der klinischen Praxis und bei PatientInnen zuhause zu restriktiven Einschränkungen bei Kostformen, missverständlicher Kommunikation und Unklarheiten bei betreuenden Personen. Dies beeinträchtigt den Behandlungserfolg oder führt zur Gefährdung jener PatientInnen (Stanschus 2018). 

 

 

 

Das Klassifikationssystem der International Dysphagia Diet Standardisation Initiative (IDDSI) enthält eine Einteilung von modifizierten Speisen und Getränken auf einer 8-stufigen schluckphysiologisch-basieren Skala (Cichero et al. 2016). Durch die international einheitliche Terminologie erhält die Diätempfehlung, -herstellung und -anreichung für alle medizinischen hohe Standardisierung und für Betreuungspersonen eine leichte Nachvollziehbarkeit. Dies erweitert außerdem das Spektrum von spezifischen Dysphagie-Kostformen und Diät-Levels.

 

 

 

Die Fortbildung führt in die Systematik der IDDSI-Grundstruktur ein, erörtert schluckphysiologische Grundlagen und trainiert ausgewählte IDDSI-Prüftechniken. Besonderes Augenmerk liegt auf der Übereinstimmung logopädischer Diagnostik und Therapie mit der IDDSI-Terminologie und die Vermittlung des Rahmenwerks im neuro-logopädischen Hausbesuch.

 

 

 

Die Fortbildung fokussiert vor allem auf IDDSI in neurologopädische Handlungsfelden bei erwachsenen PatientInnen (z.B. akute oder degenerative Erkrankungen). IDDSI im Kontext kindlicher Schluckstörungen sind nicht Teil der Fortbildung.

 

 

 

 

 

 

 

Die SeminarteilnehmerInnen können nach Abschluss der Fortbildung theoretisch

 

 

 

·        Die schluckphysiologischen Hintergründe von IDDSI nachvollziehen

 

·        Die 8-stufige Skala des IDDSI Grundgerüsts erklären

 

·        Die Prüftechniken der Konsistenzbestimmungen aufzählen

 

·        Aspekte einer auf IDDSI ausgerichteten Diagnostik und Therapie aufzählen

 

 

 

Die SeminarteilnehmerInnen können nach Abschluss der Fortbildung praktisch

 

 

 

·        die IDDSI-Prüftechniken für Flüssigkeiten und Speisen anwenden

 

·        Unterlagen zur Auditierung / Evaluierung von Speisen und Flüssigkeiten anwenden

 

·        Schulungsaspekte für den logopädischen Hausbesuch mitnehmen

 

·        IDDSI-Ressourcen für die eigene Praxis mitnehmen

 

 

 

SEMIFOBI

 

Seminar- und Fortbildungszentrum Rheine

 

Hovesaatstr. 6

48432 Rheine

 

Tel.        05971  9975430

 

Fax.       05971  9461620

 

 

 

Bürozeiten:

 

Täglich:  09.00 - 12.00 Uhr

 

 

Außerhalb der Bürozeiten sind wir per Mail erreichbar!

info@semifobi.de

 

 

 

 

 

 

Semifobi Rheine

Besuchen Sie uns auch auf Facebook  

# Semifobi Rheine

 

oder auf Instagram

#semifobi  #seminare_in_rheine  #fortbildungen_rheie  #stimme_seminare_in_rheine

 

 

 Die Seminare finden vorwiegend in den Räumlichkeiten des

TAT-Themenparks statt!

 

TaT-Themenpark

Hovesaatstr. 6

Haus H

48432 Rheine

 

https://tat-themenpark.de/erreichbarkeit-lage/

 

 

 

Übernachtungsmöglich-keiten sind auf dem Seminargelände vorhanden!   

 

Tel. 05971 - 9900

https://tat-themenpark.de/tat-hotel/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kooperationspartner: