Osteo o Voice – Atmung, Stimme, Osteopathie                                       Das Beste aus beiden Welten: Eine komplementäre Verbindung aus Stimmtherapie & Osteopathie

Modul I

Modul II


Oste `o ´ Voice Modul I 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 292.1 KB
Oste `o ´ Voice Modul 2 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.4 KB

 

 

 

 

 

Modul 1: Brustbein-Zwerchfell-Wirbelsäule-Hals

 

 

 

Referentin:  Svea Harre

 

 

Datum:  06.05.2022 - 08.05.2022   Modul 1

 

                                             

Freitag:    10:00 – 17:15 Uhr

 

Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr

                                              

Sonntag:  09:00 – 16:15 Uhr

 

 

 

Seminargebühr:                      € 399,-

Fortbildungspunke:                 25

 

 

 

 

 

In diesem Seminar wird ihnen eine methodische Anleitung aus der Komplementärtherapie zur Regulation von Dysfunktionen in Bezug auf die Atmung als Interventionsmaßnahme mit indirekter Auswirkung auf Halsfaszien u. Wirbelgelenksblockierungen vorgestellt und praktisch angewendet.

 

 

 

Mit einfachen manuellen Verfahren aus der Osteopathie u. Craniosacraltherapie und bei gleichzeitiger Ausführung der Sprech- und Singstimme wird dem Patienten eine körper- und prozessorientierte Stimmtherapie für ein multifaktorielles Stimmsystem angeboten.

 

Gezielte Atemimpulse führen im Zusammenhang mit der Wirbelsäule und über Wechselwirkungen mit der Kehlkopfposition zu Veränderungen im Atemrhythmus, Atemfrequenz und Atemvolumen und können zur Behandlung von restriktiven und obstruktiven Atemwegserkrankungen u.a. optimal genutzt werden.

 

 

 

 

Lernergebnisse und Kompetenzen

 

 

 

Die Teilnehmenden

 

  • erstellen eine somatische Anamnese und führen eine differenzierte Stimmdiagnostik nach evaluierten und standardisierten Verfahren in Kleingruppenarbeit durch
  • lernen den Zusammenhang einer physiologischen Kopfhaltung mit Auswirkungen auf die Kehlkopf-Zungenbeinaufhängung
  • verfügen über Kenntnisse der Mobilisierungs- und Regenerationstechniken
  • können manuelle Verfahren zur Atem- und Stimmtherapie anwenden und kombinieren
  • erlernen manuelle Verfahren zur Behandlung zur Verringerung von Enge-, Druck- oder Globusgefühl im Halsbereich, unter u.a.:

 

         - „Buttertechnik“ (Brustwirbelsäule)

 

         -  Atemfächer“ (Thoraxapertur)

 

          -„Rebound“ (5.- 12.Rippe)

 

  •  erkennen Fehlpositionen der Halswirbelsäule und unphysiologische Kopfhaltung
  • erfahren Methoden zur Zwerchfellaktivierung („5 Zwerchenflüge“) für eine vertiefte Atmung & bessere Sauerstoffversorgung

 

 

 

 

 

Modul 2: Kiefer-Kehlkopf-Schädel-Faszien

 

 

 

Referentin:  Svea Harre

 

 

Datum:  28.10.2022 – 30.10.2022   Modul 2

 

                                              

Freitag:    10:00 – 17:15 Uhr

                                              

Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr

                                             

Sonntag:  09:00 – 16:15 Uhr

 

 

 

Seminargebühr:                      € 399,-

Fortbildungspunke:                 25

 

 

 

 

Über Dehntechniken, Vibrationen und Mobilisationen am Kiefer und Kehlkopf verändern sich Klangräume im Ansatzrohr und wirken funktional reflektorisch auf innere u. äußere Kehlkopfmuskeln, normalisieren einen veränderten Stimmklang, sorgen für eine deutliche und sichere Ausdrucksweise und fördern ein allg. stimmliches Wohlbefinden.

 

 

 

Die erlernten Techniken regulieren dabei nicht nur die laryngeale Muskulatur, sondern folgen dem Modell der myofaszialen Leitbahnen für eine verbesserte körperliche Selbstwahrnehmung mit der Trias Salutogenese – Resilienz – Embodiment. Des Weiteren erwerben die TeilnehmerInnen auch cransiosacrale Fertigkeiten mit neuronalen Entspannungsreaktion für das Atem- und Stimmsystem.  Nach diesem Kurs sollten Sie in der Lage sein, ungenutzte stimmliche Ressourcen aus komplementärtherapeutischer Sicht der Osteopathie u. Craniosacratherapie einzusetzen.

 

 

 

Lernergebnisse und Kompetenzen

 

 

 

Die Teilnehmenden

 

  • wenden diagnostische Verfahren zur Überprüfung von Kiefergelenks- u. Kehlkopfdysfunktionen sicher an
  • stimulieren craniosacrale Rhythmen der Schädelnähte für mehr Helligkeit im Stimmklang in Kombination mit den Stimmansatzpunkten ( z.B. „Kathedrale“ zur Anbahnung der Randkantenfunktion u. Kopfresonanz)
  • untersuchen u. behandeln die Kehlkopfmuskulatur                                   ( bspw. „Schild-Öffner“ bei Schluckstörungen/ Stimmlippenlähmungen)
  • manuelle Verfahren zur Harmonisierung  von Ober- Unterkiefer (u.a. „doppelter Daumen-Gaumen-Öffner“ u. „Stress-Less“)
  • setzen Untersuchungs- u. Harmonisierungsmöglichkeiten des faszialen Systems „Sternetest“ zur Anamnese und Befunderhebung ein
  • lernen das Modell der myofaszialen Leitbahnen kennen   

 

 

 

 

 

 

 


Svea Harre absolvierte 2005 ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Atem,- Sprech- und Stimmlehrerin an der CJD-Schule. Seit 2006 arbeitete sie mehrere Jahre erfolgreich als Praxisinhaberin in einer Praxisgemeinschaft mit Sven-Christian Sutmar, wo sie gemeinsam als Team erfolgreich osteopathische Stimmbehandlungen an Patienten durchführten.
Neben der Ausbildung zur Fachtherapeutin der Integrativen Stimmtherapie belegte sie zahlreiche Fortbildungen im In- und Ausland, u.a. Körpertherapie und Osteopathie. Neben ihrem Studium der Komplementären Methoden in Frankfurt mit der Fachrichtung Atem- und Körperpädagogischer Verfahren arbeitet sie freiberuflich in privater Praxis. Als Dozentin mit dem Schwerpunkt Stimmstörungen ist sie in der Weiterbildung für angrenzende Fachbereiche tätig. Ihr besonderes Anliegen ist die Entwicklung und Evaluation eines osteopathischen Stimmkonzeptes nach der Schlaffhorst-Andersen-Methode in Kombination mit weiterführenden komplementären Verfahren wie manuelle Verfahren, Qigong, Musik- und Atemtherapie.

 

 

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass der Kurs Sie nicht befähigt, osteopathisch zu arbeiten. Der Einsatz osteopathischer, körperorientierter Harmonisierungstechniken in der Stimmarbeit ist möglich.

 

Die einzelnen Module bauen nicht aufeinander auf und können daher unabhängig voneinander gebucht werden!
Bitte bringen Sie eine Wolldecke und ein Kopfkissen mit zum Seminar.

 

 

 

SEMIFOBI

 

Seminar- und Fortbildungszentrum Rheine

 

Hovesaatstr. 6

48432 Rheine

 

Tel.        05971  9975430

 

Fax.       05971  9461620

 

 

 

Bürozeiten:

 

Mo./Di./Do./Fr.  09.00 - 12.00 Uhr

 

Mi. 09.00 - 15.00 Uhr

 

 

 

Außerhalb der Bürozeiten sind wir per Mail erreichbar!

info@semifobi.de

 

 

 

 

 

Anmeldeformular Seminare

 

 

 

Semifobi Rheine

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Seminare finden vorwiegend in den Räumlichkeiten des

TAT-Themenparks statt!

 

TaT-Themenpark

Hovesaatstr. 6

Haus H

48432 Rheine

 

https://tat-themenpark.de/erreichbarkeit-lage/

 

 

 

Übernachtungsmöglich-keiten sind auf dem Seminargelände vorhanden!   

 

Tel. 05971 - 9900

https://tat-themenpark.de/tat-hotel/

 

 

 

 

 

 

 

SEMINARRÜCKTRITTS-VERSICHERUNG! 

 

Gerade jetzt in Coronazeiten empfehlen wir Ihnen eine Seminarrücktritts-versicherung.

 

Mögliche Anbieter sind z.B. ERGO-Reiserversicherung oder  HanseMerkur.

 

 

 

 

 

 

 

WIR SUCHEN SIE!

 

Für unsere Logopädische Praxisgemeinschaft

 

suchen wir ab sofort oder später

 

eine Teilzeitkraft/450€ Kraft oder WerkstudentIn (m,w,d)

 

Vollzeitstelle in Aussicht!

 

Sind Sie Logopädin/Logopäde/ASSL oder Sprachtherapeut*in?

 

Dann bewerben Sie sich doch bei uns! :)

 

Bewerbungen bitte an:

info@logoprax-rheine.de

 

oder

Logopädische Praxisgemeinschaft Rühmekorb & Schuite

Osnabrücker Str. 8-10

48429 Rheine

 

www.logoprax-rheine.de